NACHRICHTEN

Darmverschluss: natürliche Heilmittel

Darmverschluss: natürliche Heilmittel


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Eine Darmobstruktion kann zu Komplikationen führen, wenn sie nicht behandelt wird, da sich der Stuhl aufgrund peristaltischer Inaktivität ansammelt. Es ist wichtig, dies so schnell wie möglich zu beheben.

Der Darm ist Teil des Verdauungssystems und soll Kot speichern, bevor er aus dem Körper ausgeschieden wird. Einige der häufigsten Störungen sind auf schlechte Ernährung und Stress zurückzuführen.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen alles, was Sie über diese Krankheit wissen müssen, und die wirksamsten natürlichen Heilmittel, um ihre Symptome zu bekämpfen.

Symptome

Darmverschluss kann umgangen werden, bis ein schwerer Schmerzanfall auftritt. Zunächst kommt es gelegentlich zu schmerzhaften Krämpfen. Die Paroxysmen werden häufiger und schließlich ist der Schmerz kontinuierlich.

Der Schmerz beginnt normalerweise in der Mitte des Körpers, in der Nähe des Nabels, und dort bleibt er wahrscheinlich lokal. Es gibt totale Verstopfung. Ein Einlauf spült jeden Stuhl aus, der sich möglicherweise unterhalb der Blockade befindet, aber dann wird nur klares Wasser entfernt.

Ein weiteres Symptom ist Erbrechen. Die ersten freigesetzten Materialien ähneln mehr oder weniger normalem Erbrochenem, werden jedoch durch das Vorhandensein von Galle bald grün. Dann wird eine bräunlich gefärbte Flüssigkeit mit Kotgeruch herausgeworfen. Die Obstruktion lässt den Darminhalt steigen. Gas sammelt sich an und führt zu einer zunehmenden Dehnung des Abdomens.

Die Auswirkungen dieses Zustands auf den gesamten Körper sind ausgeprägt. Das Gesicht zieht sich zusammen, der Puls ist schwach und schnell und der Körper ist in kalten Schweiß getaucht. Bald wird ein mehr oder weniger starkes Fieber festgestellt, begleitet von großem Durst, der aufgrund anhaltenden Erbrechens nicht gestillt werden kann.

Darmverschluss tritt manchmal bei kleinen Kindern auf. Die meisten Fälle sind auf ein Verrutschen eines Teils des Darms über einen anderen zurückzuführen, was als Intussuszeption oder Invagination bezeichnet wird. Dies verursacht nicht nur die häufigsten Symptome einer Darmobstruktion, sondern es kommt auch häufig zu Blutungen aus dem Darm.

Ursachen

Als nächstes werden wir Ihnen sagen, was die häufigsten Ursachen sind:


  • Eine mechanische Ursache, die einfach bedeutet, dass etwas den Weg blockiert.
  • Ileus: Dieser Zustand tritt auf, wenn der Darm nicht richtig funktioniert, ohne dass Probleme auftreten.
  • Tumoren, die den Darm blockieren
  • Hernien
  • Anormales Gewebewachstum
  • Narbengewebe, das sich nach der Operation bildet.
  • Gallensteine
  • Gehärteter Stuhl, der nicht passiert werden kann.
  • Intussusception
  • Darmverdrehung
  • Arterielle Embolie

Natürliche Heilmittel zur Behandlung von Darmverschluss

1. Kamille

Es ist eine der am meisten empfohlenen Pflanzen, wenn es darum geht, dass der Körper richtig funktioniert. Es reduziert das Gas und die Entzündung des Verdauungstrakts, wodurch Verstopfung gelindert wird.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Kamille (8 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Vorbereitung

  • In einem Behälter müssen wir das Wasser zum Kochen bringen.
  • Wenn es bereits am Siedepunkt ist, fügen wir die Kamille hinzu.
  • Vom Herd nehmen, abdecken und 5 Minuten ruhen lassen.
  • Wir trinken dreimal am Tag, eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit.

2. Aloe mit Leinsamen

Diese Pflanzen haben ausgezeichnete heilende und medizinische Eigenschaften, da sie entzündungshemmend, antibakteriell und antioxidativ wirken. Sie sind für die Reinigung der Darmflora verantwortlich und tragen zur Bekämpfung der durch diese Obstruktion verursachten Verstopfung bei.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Aloe Vera Glas (45 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • 1 Teelöffel Leinsamen (5 g)

Vorbereitung

  • In einen Behälter geben wir den Leinsamen zum Kochen mit der Tasse Wasser.
  • Nachdem es gekocht hat, lassen Sie es ruhen, geben Sie es in den Mixer und dort fügen wir die Aloe Vera hinzu.
  • Wir konsumieren sofort und wiederholen den Vorgang dreimal täglich.

3. Pflaume

Es ist nicht nur reich an Ballaststoffen, sondern hat auch eine starke abführende Wirkung, die den Stuhl weicher macht und eine effektivere Bewegung durch den Darm fördert. Somit bietet es einen großen Vorteil für die Darmobstruktion.

Zutaten

  • 3 Pflaumen
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Vorbereitung

  • Wir verarbeiten die drei Pflaumen im Mixer zusammen mit der Tasse Wasser, bis wir eine homogene Mischung erhalten.
  • Wir nehmen, vorzugsweise auf nüchternen Magen, eine Woche lang ein.

4. Grüner Tee

Es enthält Antioxidantien, die sehr nützlich sind, um verschiedene Krankheiten zu bekämpfen. Reinigt das Verdauungssystem und begünstigt die Evakuierung von verhärtetem Kot.

Zutaten

  • 1 Esslöffel grüner Tee (15 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Vorbereitung

  • In einem Behälter bringen wir das Wasser zum Kochen und wenn es seinen Siedepunkt erreicht hat, nehmen wir es vom Herd.
  • Fügen Sie den grünen Tee hinzu und lassen Sie ihn 5 Minuten ruhen.
  • Für eine bessere Wirkung wird empfohlen, es auf leeren Magen einzunehmen.

5. Akazie aus Indien

Es ist eine Heilpflanze, die hilft, viele Krankheiten zu behandeln und zu verhindern. Aufgrund seiner antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften ist es eine große Hilfe bei der Linderung von Darmverschluss.

Zutaten

  • 5 Akazienblätter aus Indien
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Vorbereitung

  • In einem Behälter kochen wir die Tasse Wasser, bis sie kocht.
  • Wenn es fertig ist, fügen Sie die Akazie aus Indien hinzu und lassen Sie sie 10 Minuten ruhen.
  • Wir werden es dreimal täglich 20 Minuten vor jeder Mahlzeit einnehmen.


Video: Heilen mit Pflanzen: Grüne Medizin im Vormarsch - Dokumentation von NZZ Format 1998 (Kann 2022).