THEMEN

Akupunktur: Vorteile

Akupunktur: Vorteile

Akupunktur Vorteile: wer kann das, wie es funktioniert. Wann ist es ratsam, diese Technik anzuwenden und welche unmittelbaren Vorteile sie bringt?

Akupunktur ist eine Praxis der traditionellen chinesischen Medizin, die auch in der westlichen Welt zur Behandlung einiger Krankheiten weit verbreitet ist.
Es war das erste chinesische Therapieverfahren, das auf dem europäischen Kontinent eingeführt wurde. Dabei werden feine Nadeln verwendet, die an bestimmten Stellen des Körpers auf die Haut aufgetragen werden.

Um besser zu verstehen, worauf die Verwendung von Akupunktur basiert, ist es gut zu überlegen, was die traditionelle chinesische Medizin sagt. Nach der orientalischen Medizin ergibt sich die menschliche Gesundheit aus dem Gleichgewicht der entgegengesetzten Kräfte (Yin und Yang); Wenn dieses Gleichgewicht versagt, treten pathologische Manifestationen auf. Die Aufgabe des Akupunkteurs ist es, das Gleichgewicht zwischen den beiden Kräften aufrechtzuerhalten oder wiederherzustellen.

Wer kann Akupunktur durchführen

Nach den geltenden Vorschriften können nur Ärzte Akupunktur praktizieren. Diejenigen, die Akupunktur praktizieren, müssen außerdem ein von der italienischen Föderation der Akupunkturgesellschaften (FISA) anerkanntes Diplom erhalten und im Register der Akupunkturärzte eingetragen sein.

Diejenigen, die sich der Behandlung unterziehen, spüren keine Schmerzen, normalerweise ein leichtes Kratzgefühl. In einigen Fällen besteht ein Kribbeln, ein elektrischer Schlag oder ein Gefühl der Schwere. In der Regel werden 6 bis 12 Nadeln verwendet, die mit einer Tiefe von wenigen Millimetern angewendet werden können. An den Stellen, an denen eine größere Masse vorhanden ist, beispielsweise am Gesäß, werden die Nadeln einige Zentimeter eingeführt.

Einige Nadeln werden nach ein paar Minuten ein- und herausgenommen, andere bleiben etwa zwanzig Minuten lang. Darüber hinaus erfordert Akupunktur nicht die Verwendung eines Arzneimittels.

Akupunktur Vorteile

Akupunktur wird oft empfohlen, um verschiedene schmerzhafte Symptome wie Migräne, Rückenschmerzen, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Depressionen und all jene Krankheiten zu reduzieren, die möglicherweise einen anderen Ursprung haben als die streng organischen.

Akupunktur kann daher zur Behandlung verschiedener gesundheitlicher Beschwerden eingesetzt werden. Es ist jedoch besonders wirksam bei bestimmten Störungen und Pathologien. Lassen Sie uns genau sehen, welche Vorteile die Akupunkturbehandlung mit sich bringt.

Es reduziert die Schmerzen

Zu den unmittelbarsten Vorteilen der Akupunktur gehört die Schmerzreduktion. Unabhängig von der Ursache, die den Schmerz auslöst, erweist sich diese Praxis als ausgezeichnetes Palliativ gegen Schmerzen. Zum Beispiel helfen auch diejenigen, die an Ischias, Fibromyalgie, Migräne ... leiden. Akupunktur hilft, Schmerzen zu lindern.

Lindert Stress und Angst

Diejenigen, die natürliche Heilmittel gegen Stress und Angst lieben, greifen auf Aktivitäten wie Achtsamkeit oder Meditation zurück. Akupunktur kann sich auch in diesen Fällen als wirksam erweisen. Laut Experten würde die Verwendung von Nadeln das Gleichgewicht in der Energie unseres Körpers wiederherstellen und zu einem Zustand der Entspannung führen. Ein paar Sitzungen sollten ausreichen, um sich emotional erleichtert zu fühlen.

Bekämpft Schlaflosigkeit

Gut schlafen ist wichtig, wenn wir die Lebensqualität verbessern wollen. Es macht uns tagsüber produktiv und friedlicher. Wenig schlafen macht uns gereizt und führt dazu, dass wir dysfunktional auf Ereignisse reagieren.

Zu den Vorteilen der Akupunktur gehört die Verbesserung der Schlafqualität. Anscheinend hilft Akupunktur bei der Bekämpfung von Schlaflosigkeit, einem Zustand, der oft eng mit Stress und Angst verbunden ist. Darüber hinaus würde Akupunktur die depressiven Prozesse reduzieren, die Angst verursachen, und Sie daran hindern, friedlich zu schlafen.

Es verringert allergische Reaktionen

In den letzten Jahren leiden immer mehr Menschen an Hautallergien. Krankheiten wie Psoriasis, Ekzeme oder Dermatitis treten immer häufiger auf. Akupunktur kann in diesen Fällen eine ergänzende Behandlung sein, die die Wirksamkeit einer herkömmlichen Behandlung erhöhen kann.

Im Allgemeinen hat Akupunktur keine Kontraindikationen. Wenn es von Experten auf diesem Gebiet durchgeführt wird, sollte es nicht zu unerwünschten Effekten führen. Es gibt nur wenige Fälle, in denen es besser wäre, die Anwendung dieser Praxis zu vermeiden.

Obwohl die Verwendung von Akupunktur viele positive Meinungen hat, sollte betont werden, dass es sich um eine Praxis handelt, die die medizinische Behandlung in keiner Weise ersetzen darf. Wir können es als eine gültige Komplementärmedizin betrachten, die mit konventionellen Therapien in Verbindung gebracht wird.


Video: NeoAcu Nadelapplikator für schnelle und schmerzfreie Akupunktur am Menschen (September 2021).