THEMEN

Ballaststoffreiche Lebensmittel

Ballaststoffreiche Lebensmittel

Ballaststoffreiche Lebensmittel: Was sie sind, welche Vorteile sie für die Gesundheit unseres Körpers bringen und welche Dosen empfohlen werden. Welche Lebensmittel haben einen höheren Fasergehalt.

Eine ballaststoffreiche Ernährung bedeutet, unseren Körper gesund zu halten, da diese Substanzen eine Reihe nützlicher Funktionen für den Körper erfüllen. Insbesondere Fasern schützen uns vor zahlreichen Pathologien; Zum Beispiel hilft es uns, Cholesterin und Blutzucker zu senken, den Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht zu halten, den Blutdruck zu regulieren usw. Kurz gesagt, wenn wir unserem Körper die richtige Menge an Ballaststoffen geben, können wir die Form beibehalten oder wiedererlangen.

Arten von Fasern

Es gibt zwei Arten von Fasern und beide müssen gleichermaßen genommen werden: unlösliche Fasern und lösliche Fasern. Lassen Sie uns ihre Funktion im Detail sehen!

Unlösliche Fasern

Die unlöslichen sind für den Darmtrakt am nützlichsten, da sie das Ausstoßen von Kot erleichtern. Vollkornprodukte, Weizen, Roggen, Reiskleie, Obst und Gemüse sind Lebensmittel mit einer höheren Aufnahme von unlöslichen Ballaststoffen

Lösliche Fasern

Umgekehrt verlangsamen lösliche Fasern die Magenentleerung. Dies geschieht, weil sie im Darm eine gallertartige Verbindung bilden. Diese Verbindung macht den Stuhl viskos und verlangsamt den Darmtransit, es sei denn, diese Faser wird zusammen mit einer großen Menge an Flüssigkeiten eingenommen.

Es sollte betont werden, dass die Chelatbildungswirkung löslicher Fasern auch positive Konsequenzen hat: Die Gelschicht stört die korrekte Absorption von Makronährstoffen wie Fetten und Zuckern, trägt dazu bei, die Cholesterinparameter niedrig zu halten und folglich die Herz-Kreislauf-Gesundheit zu erhalten.

Faser, Vorteile

Wie bereits erwähnt, hat der regelmäßige Verzehr von Ballaststoffen eine hohe therapeutische Wirkung auf unseren Körper. Speziell:

  • Sie stärken die Darmflora
  • Sie fördern das Sättigungsgefühl
  • Darmtransit erleichtern
  • Sie stärken das Verdauungssystem und tragen dazu bei, die Bildung von Divertikeln zu verhindern
  • Sie helfen, den Blutzucker niedrig zu halten und den LDL-Spiegel zu senken
  • verhindern Magengeschwüre und Darmkrebs
  • Sie helfen, Fettleibigkeit und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen.

Ballaststoffreiche Lebensmittel, Empfehlungen

Wir empfehlen, nach und nach ballaststoffreiche Lebensmittel in Ihre Ernährung aufzunehmen, damit sich Ihr Magen an die Veränderungen anpassen kann. Hier sind einige Empfehlungen.

  • Um sicherzustellen, dass der Körper die aufgenommenen Ballaststoffe angemessen aufnimmt, müssen Sie viel Flüssigkeit trinken. Mindestens acht Gläser Wasser pro Tag
  • Nehmen Sie die Ernährungspyramide als Lebensmittelführer an, in der Obst, Getreide und Gemüse vorherrschen
  • Nehmen Sie zwischen fünf und neun Portionen Obst und Gemüse in das Tagesmenü auf
  • Verbrauchen Sie Obst und Gemüse ganz und nicht in Saftform.

Was sind die Lebensmittel reich an Ballaststoffen

Weltweite Richtlinien empfehlen einen täglichen Verzehr von ca. 30 Gramm pro Tag. Lebensmittel mit einer hohen Ballaststoffaufnahme sind unzählig. Beachten!

Gemüse

Gemüse enthält nicht nur große Mengen an für den Körper nützlichen Mikronährstoffen, sondern auch Ballaststoffe. Daher sollten sie in unserer Ernährung nicht fehlen. Sie helfen auch dabei, den Körper von allen Giftstoffen zu reinigen, die häufig einen Gewichtsverlust verhindern.

Beeren

Sie sind reich an Antioxidantien und reich an Ballaststoffen. Sie eignen sich hervorragend zum Hinzufügen zu Salaten oder für Snacks. Zu den ballaststoffreichen Beeren gehören:

  • Erdbeeren
  • Brombeeren
  • Himbeeren

Getreide

Zu den wertvollsten Getreidearten für die Gesundheit unseres Körpers gehört Hafer. Getreide mit hohen vorteilhaften Eigenschaften, Hafer ist eine ausgezeichnete Quelle für Ballaststoffe.

Trockenobst

Trockenfrüchte sind der ideale Snack für Diäten mit hohem Cholesterinspiegel. Sowohl Mandeln als auch Haselnüsse sind reich an Ballaststoffen und tragen daher dazu bei, den Blutzucker niedrig zu halten und den Druck und die Fettaufnahme unter Kontrolle zu halten.

Dank der Fasern mildern Trockenfrüchte Hungerattacken und dank des darin enthaltenen Magnesiums und Kaliums den Körper remineral und geben Energie.

Hülsenfrüchte

Bei einer ballaststoffreichen Ernährung dürfen Hülsenfrüchte nicht fehlen. Unter den Hülsenfrüchten mit einer hohen Ballaststoffaufnahme sind Bohnen eine höhere Menge.

Das Einbeziehen von Hülsenfrüchten in Ihre Ernährung ist auch die gesündeste Art, pflanzliches Eiweiß und Eisen aufzufüllen, ohne Fleisch und andere Lebensmittel tierischen Ursprungs konsumieren zu müssen. Bohnen und Linsen sind Lebensmittel, die besonders für Menschen geeignet sind, die an hohem Cholesterinspiegel, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Fettleibigkeit leiden.


Video: Iss regelmässig diese ballaststoffreichen Lebensmittel und staune, was passiert! (September 2021).